Ich habe es geschafft, ich bin am Nordcup 🙂 aber alles der Reihe nach.

Letzte Nacht war eine der kältesten, in der ich je gezeltet habe. Als ich gestern Abend mein Zelt aufgeschlagen habe, dachte ich ich musste die Heeringe nicht in den Boden schlagen, da es keinen Wind gab. Dies enderte sich aber in der Nacht, da ein Sturm Aufzug und ich etwas Angst um das Zelt hatte. Also: Raus und verankern. Danach hat sich mein Schlafsack echt Mühe gegeben mich warm zu halten aber nur vergraben unter Motorrad Kombi ging es dann 🙂 

Heute morgen bin ich dann um 6 Uhr losgefahren um die letzten ca. 160 km auch noch zu fahren.

Das Ziel so kurz vor Augen sind mir viele Dinge durch den Kopf gegangen. Vieles was ich gerne Menschen in meiner Umgebung sagen würde, einfach welche Bedeutung sie für mich haben.

Was soll ich sagen, die letzten 80 km vor dem Ziel habe ich fast ausschließlich geweint, mal mehr, mal weniger. Jetzt habe ich alle angerufen oder benachrichtigt und bin gerade leider etwas zusammengebrochen. Ich sitze in einer Windgeschützten Ecke mit Blick auf den Globus und bin einfach nur Fertig. Meine Beine Zittern vor Anstrengung mein Rücken Krampft und ich merke das ich ein riesen Loch im Bauch habe und dringend was trinken und essen muss, den ich hatte nur einen Sieges-Apfel unter dem Globus. 

Ich muss jetzt allerdings noch ein wenig fahren, suche mir aber so schnell wie möglich eine ruhige Ecke und Leg mich für ein paar Stunden schlafen. 

Ups! Ich bin echt eingeschlafen, am Nordcup und später noch Mal an der Touristen Information, es ist echt zu viel für mich heute. Ich bin gerade noch ca. 80 wieder Richtung Süden gefahren, weil der Wind auf dem Nordcup echt so kalt ist um dort zu Zelten. 

Jetzt habe ich einen schönen Windstillen Platz gefunden, andere Deutsche kennengelernt und würde sogar zum Nudel und Stockbrot essen eingeladen. 🙂 

Versorgungslog:

Übernachtung: Wild 0€
Essen: Stockbrot und Nudeln mit Tomatensoße

Categories: Norwegen, Reisen

Tags: .

2 thoughts on “Tag 21

  • Christoph Ehrmann

    Herzlichen Glückwunsch! Du hast das erste Etappen Ziel erreicht! Unsere Gedanken sind bei Dir!
    Weiterhin gute Fahrt und gute Erfahrungen mit allen die Du triffst.
    Liebe Grüße von Mama und Papa.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>