Schweden

Norwegen Teil 3

Heute hatten wir eine Entscheidung zu treffen.

Möglichkeit 1:

Wir fahren jetzt in den Norden von Dänemark, nehmen die Fähre und sitzen die kommenden drei Tage im Dauerregen in Norwegen.

Möglichkeit 2:

Wir bleiben noch ein paar Tage in Deutschland, denn nirgends ist es so schön wie zu Hause.

Oder…

… wir fahren nicht mit der Fähre nach Norwegen, sondern über den Landweg, also die Brücken. Das dauert ungefähr drei Tage und das Wetter sieht für diese Region super aus! Gedacht – getan.

Also bestand der heutige Tag nur aus fahren, fahren und fahren. Unterbrochen von kurzen Pausen auf den Rastplätzen der Region.

Das Fahren der großen dänischen Brücken war genauso unproblematisch wie vor zwei Jahren. Ach das Zahlen funktionierte einwandfreie.

In Schweden angekommen nahmen wir Kurs auf den Platz, den Ich auch schon vor zwei Jahren angefahren habe. Aber leider ist die Zufahrt jetzt mit einer Kette und dem Schild Privatweg gekennzeichnet. 🙁

Aber wir haben eine Tolle App, die ich an dieser Stelle Mal erwähnen möchte, die uns schnell zu diesem schönen altanativplatz navigierte.

Jetzt stehen wir oberhalb eines Badesees auf dem Parkplatz, auf dem wie Jetzt auch unser Zelt aufgeschlagen haben.

Unsere Route:

Categories: Schweden, Sommer 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>