Norwegen

Norwegen Tag 11

Bei uns ist der Luxus ausgebrochen! Wir haben eine DUSCHE! Weil wir auf einem Campingplatz sind. Das ist zwar alles nicht so wirklich spektakulär für einen Urlaub mit Zelt, aber das ist unser erster Campingplatz seid Deutschland. Seid dem haben wir immer im Wald, an Flüssen, Seen oder neben der Strasse geschlafen! Wenn das für dich neu ist, dann lies mal die Tage 1- 10 😀

Heute Nacht bin ich noch mal aus dem Zelt geklettert um ein Foto von der Mitternachtssonne zu machen. Unser Schlafplatz ist über der Stadt Rjukan und die Szenerie einfach ein wenig Magisch! Verena glaubt mir übrigens immernoch nicht, dass es die Mitternachtssonne wirklich gibt. Immer wenn ich sage, das es nachts hier nicht dunkel wird sagst sie:“Im Sommer wir des bei uns auch immer spät dunkel!“ Da sie meistens ab 10 Uhr beim Lesen einfach einschlummert hat sie sie auch noch nie gesehen. Ich glaube ich muss sie mal eine Nacht wach halten.

Auf jedenfall sind wir heute wieder ein ganzes Stück Richtung Norden gefahren und haben einen langen Stopp in der Stadt Geilo gemacht. (hihi… Geilo)

Wer meinen Blog schon länger verfolgt, kann sich eventuell daran erinnern, dass ich im Jahre 2017 als ich zum Nord-Cup gefahren bin auch schon hier durch gekommen bin. Damals hat es in Strömen geregnet und ich musste mich zwischen einer Fahrt nach Bergen, oder einer Fahrt direkt in den Norden entscheiden.

Dieses Mal schien in Geilo die Sonne und wir waren ein wenig in der Stadt bummeln und ich habe eine wenig für unser Abendessen eingekauft.

Danach ging es weiter auf einem der schönsten Strassen hier in der Gegend richtung Norden. Geilo über Vassbygdi nach Aurlandsvangen. Auf dem Weg beginnt die Strasse jetzt auch immer mal wieder von einem Tunnel gefressen zu werden. Da die Tunnel hier gerne NICHT beleuchtet sind, und auch NICHT verkleidet, kommt es einem echt so vor, als würde einem die Erde verschlucken. Der länsgte unbeleuchtete Tunnel war 4 km lang. Was sehr spürbar ist, da es in den Tunneln schlagartig eiskalt ist. Außerhalb der Tunnel war es heute so um die 28 Grad in den Tunneln winterliche 9 Grad.

Danach kam eine interessant zu fahrenden Anordnung von Serpentienen:

Einfach lustig zu fahren! Vorallem (sieht man leider nicht auf dem Bild eingezeichent) Das der Tunnel, der im Rechten Winkel nach links abknickt so eng ist, dass er mit einer Ampelanlage geregelt ist. 😀 Findet ihr bei Google Maps bei dem Ort: ist Vassbygdi

Jetzt sind wir in Aurlandsvangen auf einem Campingplatz und entspannen jetzt erst mal etwas.

Versorgungs-Log:

Frühstück: Jogurth mit Plätzchen

Mittag: halber Apfel für jeden und ein halbes Pizzabrötchen

Snacks: ein paar Chips, Plätzchen

Abendessen: Kohlgemüse mit Würstchen und zum Nachtisch einen Schokomuffin

Kosten Tanken: 0 euro

Kosten Lebensmittel: 14 Euro

Kosten Übernachtung: 17 Euro

Categories: Norwegen, Sommer 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>