Über mich

Patrick, mein Name. Ich bin 30 komme aus Köln und bin Unternehmer von Beruf.

Motorrad- ein Kindheitstraum!

Immer wenn ich an das Motorrad fahren denke und überlege wo und wann meine Faszination angefangen hat, sitze ich als kleiner Junge auf dem Beifahrersitz meines Vaters auf dem Weg in den Urlaub, fasziniert von den Motorrädern die vollgetankt Richtung sonne fahren. Ein anderer Gedanke war,  mit Öl verschmiert Händen am eigenen Bike schrauben.

Als der Führerschein Anstand fehlte dann leider das nötige Kleingeld um auch die Klasse A zu machen und direkt danach auch zu fahren. Also vergingen ein paar Jahre.

Die Frage- „Was willst du im leben noch machen!“ Brachte die Idee wieder zum Vorschein.  Gerade aus einer langjährigen Beziehung kommend lebte ich zu dem Zeitpunkt in einer WG.  Das Motorrad fahren war die Lösung nach vorne zu blicken, die entdeckerfreude wiederzufinden und die Abenteuerlust.

Beruf und Berufung

Ich bin Karatetrainer von Beruf! Klingt komisch, ist aber so! Ich habe bereits als Kind schon Karate gemacht und als das Leben eine berufliche Betätigung von mit Vorderte,wählte ich das was ich einfach am besten kann. Training geben! Daraus entstanden aktuell 9 Kampfkunst Schulen die in und um Köln angesiedelt sind und eine Firma, die sich mit Gewaltprävention an Schulen auseinandersetzt.

Gesundheit!

„Ich habe da ein Problem…“ – „Naja was für ein Problem kann ein 30 jähriger Sportler schon haben?“ Ich habe mir bei einem Trainingsunfall vor 5 Jahren beide Handgelenke gebrochen. Leider war es für einen operativen Eingriff zu spät uns so lebe ich mit jetzt meiner Behinderung. Manche Tage sind gut und andere nicht! Aber ich lasse mich nicht unterkriegen, lasse mein Leben nicht von den Schmerzen bestimmen!